Gemeindegründung Region Flamatt

Neuenegg
Neuenegg
Flamatt
Flamatt

An den Ufern der Sense findet man auf je einer Seite des Flusses die Gemeinden Neuenegg und Wünnewil - Flamatt. Die beiden politischen Gemeinden unterscheiden sich stark voneinander. Die Sense, die zwischen den beiden Ortschaften Neuenegg und Flamatt hindurch fliesst, ist zugleich auch die Kantonsgrenze zwischen dem evangelisch geprägten Kanton Bern und dem katholisch ausgerichteten Kanton Fribourg. Doch die beiden Gemeinden haben auch einiges gemeinsam. In den letzten Jahrzehnten sind sie im Schatten vom Grossraum Bern stetig gewachsen. Mittlerweile finden über 10‘000 Menschen eine Heimat in den beiden politischen Gemeinden.

Kirchliche Situation

Strasse Flamatt
Strasse in Flamatt

In Neuenegg gibt es eine lebendige Landeskirche, eine Gemeinde für Christus (GfC) und eine kleine FMG. In Flamatt gibt es eine katholische Kirche und eine reformierte Kirche. In der Region (Laupen, Düdingen, Schwarzenburg, Bern) gibt es weitere kirchliche Angebote. In den beiden Gemeinden Neuenegg und Wünnewil-Flamatt hat es also Platz für eine weitere Gemeinde.

 

Brambergdenkmal Neuenegg
Denkmal in Neuenegg

Unser Auftrag

Wir möchten die Menschen in den beiden Gemeinden und deren Umgebung mit dem Evangelium von Jesus Christus erreichen. Wir sehen uns als ein ergänzendes Angebot zu den bestehenden Gemeinden. Unser Wunsch ist es, dass die Menschen in diesen Ortschaften, die Jesus nicht kennen, eine Beziehung mit ihm erhalten können. Wir wünschen uns, dass die Menschen eine Gemeinde vor Ort haben, in der sie im Glauben gestärkt werden. Wir glauben, dass durch Jesus Christus Menschen aus den verschiedensten Hintergründen und Prägungen gemeinsam als Gemeinde vorwärts gehen können.

Drei Phasen der Gemeindegründung

Vorgründungsphase (2016-2018)

In der Vorbereitung der Gemeindegründung ist der wichtigste Punkt ist das Aufbauen eines Gründungsteams. Dazu gehören Gebets- und Informationsveranstaltungen für interessierte Personen und das Sammeln von Mitarbeitern, die das Projekt tatkräftig unterstützen möchten. Das Gründungsteam trifft sich nun regelmässig, um als Team zusammenzuwachsen und die Gemeindegründung optimal vorzubereiten.

Um diesen Prozess besser begleiten zu können, stellt der Verband VFMG den Pastor der FMG Biel, Urs Wunderli, ab August 2017 für ein Teilpensum an. Somit wird es ihm möglich sein, das Team mit einer Arbeitszeit von ca. 30% zu begleiten.

Gründungsphase (2018)

Wir hoffen, dass wir im Jahr 2018 mit den offiziellen Anlässen beginnen können.

Festigungsphase (ab 2019)

Nachdem die Gemeinde mit den eigenen Aktivitäten gestartet ist, geht es darum, dass sich die Gemeinde festigt und etabliert. Dazu gehört, dass die Gemeinde nach ca. 5-6 Jahren einen eigenen Pastor in Teilzeit finanzieren kann. Nach ca. 10 Jahren sollte die Gemeinde selbstständig sein. Die Selbstständigkeit der Gemeinde ist dann erreicht, wenn sie als eigenständige Gemeinde dem Verband beigetreten ist. Dazu gehört auch die finanzielle Unabhängigkeit.

Mit Gottes Hilfe

Damit eine Gemeindegründung gelingen kann, benötigen wir Gottes Segen für das Projekt. Wir möchten uns mit diesem Projekt bewusst Gott zur Verfügung stellen und vertrauen darauf, dass er uns darin unterstützen wird.

Möglichkeiten für Dich!

Du kannst unser Projekt in verschiedener Hinsicht unterstützen.

Gebet

Wir sind angewiesen auf Menschen, die das Projekt im Gebet unterstützen! Melde Dich doch für den Gebetsbrief an.

Mitarbeit

Würdest Du gerne im Gründungsteam mitarbeiten? Eine Gemeindegründung ist etwas vom Spannendsten, was es gibt. Dabei zu sein an dem Ort, an dem Gott seine Gemeinde baut, ist ein Privileg. In einer Gemeindegründung kannst Du neu entdecken, was es bedeutet, mit Gott gemeinsam unterwegs zu sein. Wenn Dich diese Arbeit interessiert, findest Du auf der anderen Seite die Kontaktangaben.

Finanzen

Eine Gemeindegründung kostet viel Geld. Du hast die Möglichkeit uns dabei zu unterstützen. Die Kontoangaben findest Du bei den Kontaktangaben.